Eiben verfärben sich im Winter braun Jaap Metsemakers 4. Dezember 2019

Eiben verfärben sich im Winter braun

Eiben verfärben sich im Winter braun

Inhaltsverzeichnis

Im Winter kann es vorkommen, dass Ihre Eiben ein wenig braun bis rotbraun werden. Warum ist das und wie machen Sie Ihre Eiben wieder grün? Dieser Artikel erklärt es. 

Winterverfärbung bei Eibe

Sie gehen im Winter durch den Garten und sehen, dass einige Ihrer Eiben sich ein bisschen braun, hellbraun oder rotbraun verfärbt haben. Ungefähr so, wie auf den Fotos unten. Wenn es inzwischen spät im Herbst oder sogar schon Winter ist, handelt sich vielleicht um genau das, womit sich dieser Artikel befasst. Es ist ein relativ harmloses Phänomen, das bei Eiben, die vor weniger als einem Jahr gepflanzt wurden, ziemlich oft vorkommt. Und manchmal auch noch später. Es handelt sich eigentlich einfach um eine Art Winterverfärbung. Dort, wo kalter Wind die Pflanzen erreichen kann, ist es meist am schlimmsten. Pflanzen, die ein kleines bisschen größer sind als andere, oder Pflanzen, die weniger geschützt stehen wie auch neulich gepflanzten, verfärben sich oft stärker. 

Eibe in der Baumschule verfärbt braun im Winter
Eibe, Zweig ist hellbraun verfärbt im Winter
Eiben in der Baumschule im Winter, einige Braun-Färbungen sichtbar
Eiben im Schnee, leichte Verfärbung sichtbar, hellgrün bis gelblich grün
Eibe braun im Winter
Eibe zeigt ihre Winterfarbe, Äst-Spitzen sind rot-braun

Warum nur einige Eiben im Winter braun werden

Wie Sie auf den Fotos sehen können, haben sich auch diesem Winter wieder einige Eiben braun/hellbraun/rotbraun verfärbt, aber bei weitem nicht alle. Woran liegt das? Um ehrlich zu sein weiß ich das nicht so genau. Das kann man nämlich nicht genau sagen. Es hat zum Beispiel damit zu tun, oder eine Eibe an kaltem Wind ausgesetzt ist. Aber auch kleine Unterschiede im Boden können eine Rolle spielen. Wichtiger ist aber, dass sich jedes Jahr wieder nur einige Eiben verfärben, und dass auch diese verfärbte Eiben im Mai alle wieder grün werden (bei einem langen Winter kann es auch bis Juni dauern). 

Was sollten Sie nicht tun?

Oft fangen Menschen beispielsweise an, viel mehr zu bewässern, wenn die Eiben sich im Winter braun verfärben. Oder sogar Bittersalz zu streuen. Wenn es nicht gerade einen extrem trockenen Herbst gegeben hat, sollten Sie das bloß nicht machen! Die Eiben verbrauchen und verdunsten jetzt praktisch kein Wasser mehr. Deshalb kann zu viel Wasser oder Salz jetzt leicht dazu führen, dass die Wurzeln absterben und so erst echte Probleme entstehen. 

Eiben wieder grün machen

Wenn nichts anderes vorliegt als eine Eibe-Winterverfärbung wie oben beschrieben, werden die Eiben von selbst wieder grün. Wenn Sie daran zweifeln, lohnt es sich, unseren schrittweisen Heilungsplan für Eiben durchzugehen. Nahezu alle anderen möglichen Ursachen für das Braunwerden Ihrer Eiben werden damit angegangen.

Fazit

Höchstwahrscheinlich ist alles in Ordnung mit Ihren Eiben und Sie brauchen gar nichts zu unternehmen. Wenn Sie sich unsicher sind können Sie unseren schrittweisen Heilungsplan für Eiben durchgehen, um mögliche andere Ursachen zu finden und zu beheben.