Heckendünger Shop

45,0072,00

Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

26,0041,50

Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

26,0041,50

Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

26,0041,50

Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

26,0041,50

Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

29,0046,50

Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

77,00121,00

Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

94,00148,00

Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden
hecken-düngen
Hecke düngen mit Heckenkraft

Heckendünger Jahresplan

Unsere Heckenkraft-Heckendünger sind auch individuell hochwirksame Dünger. Aber zusammen bilden die Heckenkraft Saisondünger einen einzigartigen Jahresdüngeplan. So bekommt Ihre Hecke ein ganzes Jahr lang alles, was sie braucht. Und nicht nur das, die einzelnen Spezialdünger verstärken sich gegenseitig in ihrer Wirkung.

Jahreszeitgerechte Düngung: Immer der richtige Heckendünger

Im Frühling benötigen Heckenpflanzen ganz andere Düngemittel als im Herbst oder im Winter. Ein Frühlingsdünger enthält zum Beispiel etwas mehr Phosphor und Stickstoff, während ein Herbstdünger gerade mehr Kalium enthält. Ein Winterdünger hingegen ist eigentlich nicht so sehr ein Dünger, sondern eigentlich vor allem eine Kalkdüngung. Das alles wollen Sie natürlich nicht selbst herausfinden müssen. Wir ersparen Ihnen diese Zeit und sorgen dafür, dass Sie nie zur falschen Zeit den falschen Heckendünger geben können. Aber es hat noch einen weiteren Vorteil, wenn man 4 mal im Jahr düngt. Auf diese Weise können wir den Dünger weniger konzentriert machen. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Hecke beim Düngen keinen Schock bekommt.

Heckendünger voller Aminosäuren

Die meisten Pflanzen stellen nach Bedarf ihre eigenen Aminosäuren her. Unter extremen Bedingungen (Trockenheit, Hitze, Schädlingsbefall) ist dies besonders schwierig, da die Produktion von Aminosäuren viel Energie kostet. In Böden mit einem hohen Anteil an Aminosäuren (oder ergänzt durch unseren flüssigen Heckendünger) können sie diese aufnehmen und sich diese Energie sparen. Diese Energie bleibt so für die natürliche Abwehr gegen Hitzestress und schädliche Insekten und Pilze verfügbar. Pflanzen, die lange Zeit mit Heckenkraft gedüngt wurden, vertragen Trockenheit also deutlich besser. Was natürlich keine Empfehlung ist, mit dem Gießen aufzuhören ;-).

Unser neuer Winterdünger ist ein einzigartiger flüssiger Kalkdünger auf Basis von Mikrokreidepartikeln. Das funktioniert besonders effizient, wenn es darum geht, verdichtete Böden wie Lehmböden zu lockern und durchlässiger zu machen. Dies wirkt sich so auf den Ton-Humus-Komplex aus, dass der Boden luftiger und lockerer wird. Und weil sich das wiederum positiv auf das Bodenleben auswirkt, schneidet das Messer in beide Richtungen.

Für welche Heckenpflanzen-Arten?

Unsere Heckendünger sind für alle Heckenpflanzen geeignet. Besonders bewährt hat sich Heckenkraft jedoch bei Eiben, (portugiesischen) Kirschlorbeer, Liguster, Hainbuchen und Rotbuchen. Siehe auch Kundenerfahrungen und Fotos. Viele Pflanzennamen tauchen auch in den Trusted Shops Bewertungen unten auf.

Liguster
Der Liguster neigt dazu, im unteren Teil der Pflanze kahl zu werden. Mehrere unserer Kunden setzen die Heckenkraft Dünger erfolgreich ein, um dem entgegenzuwirken. Auch verschiedene Gärtner verwenden dafür unsere Düngemittel.

Eibe
Der Einfluss von Heckenkraft auf Eiben liegt hauptsächlich in der Farbe und Dichte. Kunden von uns, die schon länger Heckenkraft verwenden, sehen deutlich, dass ihre Eibenhecke ihre dunkelgrüne Farbe zurückerlangt hat. Außerdem werden Eibenhecken, die, oft durch zu häufiges Gießen, kahl zu werden beginnen, wieder dichter.

Thuja
Thujas leiden oft unter Trockenheit. Aber das Komische ist, wenn sie richtig mit Wasser gepflegt werden (alle 3 Wochen ca. 20 Liter, je nach Größe), werden die Nährstoffe aus der Erde gespült und werden andere Probleme entstehen. Da Sie mit Heckenkraft mindestens 4 Mal im Jahr die notwendigen Nährstoffe ergänzen, ist dies automatisch die perfekte Lösung für dieses Problem. Auf diese Weise können Sie ohne Mängel im Boden weiterhin richtig gießen.

Kirschlorbeer
Das größte Problem bei Kirschlorbeer (obwohl auch leicht zu relativieren) ist Mehltau und andere Schäden die entstehen nach dem Beschneiden. Denn obwohl der Kirschlorbeer vermeintlich schnitttolerant ist, erweist er sich nach dem Rückschnitt oft als empfindlich gegenüber allerlei Krankheitserregern. Was eine Pflanze zum Schutz vor Krankheitserregern wirklich braucht, sind Aminosäuren. Die Heckenkraft Heckendünger sind vollgepackt mit Aminosäuren und helfen den Pflanzen nach einem Rückschnitt, schnellstmöglich wieder zu Kräften zu kommen. Dadurch werden Schimmelpilzbefall weniger erfolgreich sein und sie werden ihn auch schneller wieder los.

Hainbuchen und Rotbuchen

Hainbuchen und Buchen gedeihen außergewöhnlich gut mit dem Heckenkraft Dünger. Insbesondere Hainbuchen, die einen Mangel an Humus oder allgemein an Nährstoffen haben, profitieren enorm vom Heckenkraft Programm. Man kann auch deutlich bemerken, dass sie weniger anfällig für Mehltau, Wolläuse und andere solche harmlosen, aber dennoch unangenehmen Beeinträchtigungen werden.

 

4 spezielle Jahreszeit Dünger

Die saisonalen Heckendünger von Heckenkraft haben mit ihrem hohen Gehalt an organischer Substanz (und Bodenbakterie-Pro!) einen positiven Einfluss auf das Bodenleben. Dadurch wird die Bildung neuer Wurzeln angeregt. Sie ergänzen aber auch die Nährstoffe. Die Frühlings-, Sommer- und Herbstdünger variieren im Stickstoff-, Kalium- und Phosphorgehalt, natürlich perfekt abgestimmt auf diese Jahreszeiten. Der Winterdünger bietet einen einzigartigen Flüssigdünger auf Basis ultrafeiner Kreidepartikel. Das macht schwere und dichte Böden durchlässig. Aber natürlich ist der Winter auch eine Jahreszeit, in der dem Boden bestimmte Nährstoffe zugeführt werden müssen, nämlich Kalzium, Magnesium und Spurenelemente.

Vorteile von flüssigem Heckendünger: Schnelle und gezielte Nährstoffversorgung

Warum ein flüssiger Heckendünger? Das hat folgenden Grund: Ein flüssiger Dünger wirkt schneller und direkter, das leuchtet ein. Aber, jedes Vorteil hat seinen Nachteil, und ja, ein flüssiger Dünger wird auch etwas schneller ausgewaschen. Aber wir sind der Meinung, dass eine Hecke nicht optimal gedüngt werden kann, indem man einmal im Jahr etwas auf den Boden streut. Denn dann bekommt die Hecke ohnehin nicht die richtigen Nährstoffe zur richtigen Jahreszeit, und zudem wirkt solch ein (fester) Langzeitdünger bei Weitem nicht ein ganzes Jahr. Deshalb düngt Heckenkraft viermal im Jahr, also jede Jahreszeit. Es vergeht also nie viel Zeit zwischen der vorherigen und der nächsten Düngung. Daher sollte man sich am besten für den effektivsten Dünger entscheiden, denn bevor dieser vollständig ausgewaschen ist, steht schon der nächste Düngung an. Zudem enthalten die flüssigen Dünger von Heckenkraft auch noch Stoffe, die das Auswaschen verhindern.

Unsere Heckenkraft-Heckendünger sind auch individuell hochwirksame Dünger. Aber zusammen bilden die Heckenkraft Saisondünger einen einzigartigen Jahresdüngeplan. So bekommt Ihre Hecke ein ganzes Jahr lang alles, was sie braucht. Und nicht nur das, die einzelnen Saisondünger verstärken sich gegenseitig in ihrer Wirkung.

Im Frühjahr benötigen Heckenpflanzen ganz andere Düngemittel als im Herbst oder im Winter. Ein Frühjahrsdünger enthält zum Beispiel etwas mehr Phosphor und Stickstoff, während ein Herbstdünger gerade mehr Kalium enthält. Ein Winterdünger hingegen ist eigentlich nicht so sehr ein Dünger, sondern eigentlich vor allem eine Kalkdüngung. Das alles wollen Sie natürlich nicht selbst herausfinden müssen. Wir ersparen Ihnen diese Zeit und sorgen dafür, dass Sie nie zur falschen Zeit den falschen Heckendünger geben können. Aber es hat noch einen weiteren Vorteil, wenn man 4 mal im Jahr düngt. Auf diese Weise können wir den Dünger weniger konzentriert machen. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Hecke beim Düngen keinen Schock bekommt.

Die meisten Pflanzen stellen nach Bedarf ihre eigenen Aminosäuren her. Unter extremen Bedingungen (Trockenheit, Hitze, Schädlingsbefall) ist dies besonders schwierig, da die Produktion von Aminosäuren viel Energie kostet. In Böden mit einem hohen Anteil an Aminosäuren (oder ergänzt durch unseren flüssigen Heckendünger) können sie diese aufnehmen und sich diese Energie sparen. Diese Energie bleibt so für die natürliche Abwehr gegen Hitzestress und schädliche Insekten und Pilze verfügbar. Pflanzen, die lange Zeit mit Heckenkraft gedüngt wurden, vertragen Trockenheit also deutlich besser. Was natürlich keine Empfehlung ist, mit dem Gießen aufzuhören ;-).

Unser neuer Winterdünger ist ein einzigartiger flüssiger Kalkdünger auf Basis von Mikrokreidepartikeln. Das funktioniert besonders effizient, wenn es darum geht, verdichtete Böden wie Lehmböden zu lockern und durchlässiger zu machen. Dies wirkt sich so auf den Ton-Humus-Komplex aus, dass der Boden luftiger und lockerer wird. Und weil sich das wiederum positiv auf das Bodenleben auswirkt, schneidet das Messer in beide Richtungen.

Unsere Heckendünger sind für alle Heckenpflanzen geeignet. Besonders bewährt hat sich Heckenkraft jedoch bei Eiben, (portugiesischen) Kirschlorbeer, Liguster, Hainbuchen und Rotbuchen. Siehe auch Kundenerfahrungen und Fotos. Viele Pflanzennamen tauchen auch in den Trusted Shops Bewertungen unten auf.

Liguster
Der Liguster neigt dazu, im unteren Teil der Pflanze kahl zu werden. Mehrere unserer Kunden setzen die Heckenkraft Dünger erfolgreich ein, um dem entgegenzuwirken. Auch verschiedene Gärtner verwenden dafür unsere Düngemittel.

Eibe
Der Einfluss von Heckenkraft auf Eiben liegt hauptsächlich in der Farbe und Dichte. Kunden von uns, die schon länger Heckenkraft verwenden, sehen deutlich, dass ihre Eibenhecke ihre dunkelgrüne Farbe zurückerlangt hat. Außerdem werden Eibenhecken, die, oft durch zu häufiges Gießen, kahl zu werden beginnen, wieder dichter.

Thuja
Thujas leiden oft unter Trockenheit. Aber das Komische ist, wenn sie richtig mit Wasser gepflegt werden (alle 3 Wochen ca. 20 Liter, je nach Größe), werden die Nährstoffe aus der Erde gespült und werden andere Probleme entstehen. Da Sie mit Heckenkraft mindestens 4 Mal im Jahr die notwendigen Nährstoffe ergänzen, ist dies automatisch die perfekte Lösung für dieses Problem. Auf diese Weise können Sie ohne Mängel im Boden weiterhin richtig gießen.

Kirschlorbeer
Das größte Problem bei Kirschlorbeer (obwohl auch leicht zu relativieren) ist Mehltau und andere Schäden die entstehen nach dem Beschneiden. Denn obwohl der Kirschlorbeer vermeintlich schnitttolerant ist, erweist er sich nach dem Rückschnitt oft als empfindlich gegenüber allerlei Krankheitserregern. Was eine Pflanze zum Schutz vor Krankheitserregern wirklich braucht, sind Aminosäuren. Die Heckenkraft Heckendünger sind vollgepackt mit Aminosäuren und helfen den Pflanzen nach einem Rückschnitt, schnellstmöglich wieder zu Kräften zu kommen. Dadurch werden Schimmelpilzbefall weniger erfolgreich sein und sie werden ihn auch schneller wieder los.

Hainbuchen und Rotbuchen

Hainbuchen und Buchen gedeihen außergewöhnlich gut mit dem Heckenkraft Dünger. Insbesondere Hainbuchen, die einen Mangel an Humus oder allgemein an Nährstoffen haben, profitieren enorm vom Heckenkraft Programm. Man kann auch deutlich bemerken, dass sie weniger anfällig für Mehltau, Wolläuse und andere solche harmlosen, aber dennoch unangenehmen Beeinträchtigungen werden.

Die saisonalen Heckendünger von Heckenkraft haben mit ihrem hohen Gehalt an organischer Substanz (und Bodenbakterie-Pro!) einen positiven Einfluss auf das Bodenleben. Dadurch wird die Bildung neuer Wurzeln angeregt. Sie ergänzen aber auch die Nährstoffe. Die Frühlings-, Sommer- und Herbstdünger variieren im Stickstoff-, Kalium- und Phosphorgehalt, natürlich perfekt abgestimmt auf diese Jahreszeiten. Der Winterdünger bietet einen einzigartigen Flüssigdünger auf Basis ultrafeiner Kreidepartikel. Das macht schwere und dichte Böden durchlässig. Aber natürlich ist der Winter auch eine Jahreszeit, in der dem Boden bestimmte Nährstoffe zugeführt werden müssen, nämlich Kalzium, Magnesium und Spurenelemente.

Warum ein flüssiger Heckendünger? Das hat folgenden Grund: Ein flüssiger Dünger wirkt schneller und direkter, das leuchtet ein. Aber, jedes Vorteil hat seinen Nachteil, und ja, ein flüssiger Dünger wird auch etwas schneller ausgewaschen. Aber wir sind der Meinung, dass eine Hecke nicht optimal gedüngt werden kann, indem man einmal im Jahr etwas auf den Boden streut. Denn dann bekommt die Hecke ohnehin nicht die richtigen Nährstoffe zur richtigen Jahreszeit, und zudem wirkt solch ein Langzeitdünger bei Weitem nicht ein ganzes Jahr. Deshalb düngt Heckenkraft viermal im Jahr, also jede Jahreszeit. Es vergeht also nie viel Zeit zwischen der vorherigen und der nächsten Düngung. Daher sollte man sich am besten für den effektivsten Dünger entscheiden, denn bevor dieser vollständig ausgewaschen ist, steht schon der nächste an. Zudem enthalten die flüssigen Dünger von Heckenkraft auch noch Stoffe, die das Auswaschen verhindern.