Dünger für Hecken

BLACKWEEK! 25 % Rabatt auf alle Heckenkraft-Produkte mit Rabattcode 'blackweek25' - Gültig von 21. bis 27.11.2022

Buchenhecken wie Hainbuche und Rotbuche düngen

Buchenhecken wie Hainbuche und Rotbuche düngen

Inhalt dieses Artikels

Buchenhecke gleichmäßig düngen

Es kann gut sein, dass Sie, wie die meisten Leute, Ihre Hainbuche- oder Rotbuchenhecke höchstens einmal pro Jahr düngen. Wenn dies der Fall ist, düngen Sie definitionsgemäß zu wenig, oder aber zu viel auf einmal. Wahrscheinlich Letzteres und das ist absolut nicht gut für Ihre Hecke oder für andere Gartenpflanzen. Da ich in einer Baumschulenfamilie aufgewachsen bin, und aufgrund vieler Gespräche mit Kunden, weiß ich genau, wovon ich rede. Ich nenne zwei Gründe, warum eine Düngung nur einmal im Jahr nicht gut ist und wie Heckenkraft eine Lösung bieten kann.

Warum nicht nur einmal im Jahr düngen

Verschiedene Jahreszeiten, unterschiedliche Nährstoffe

Buchenhecken benötigen in den verschiedenen Jahreszeiten unterschiedliche Nährstoffe. Bestimmte Düngemittel gibt man nur im Winter (z.B. Kalkdünger) und andere Dünger kann man dahingegen besser im Frühling oder im Herbst geben. Das ist natürlich unmöglich, wenn man nur einmal pro Jahr düngt. Also “wie oft düngen”, ist nicht die einzige Frage, sondern auch, wann ich was gebe.

Die korrekte Menge

Wenn man eine Buchenhecke einmal pro Jahr düngt, kann man unmöglich die korrekte Menge geben. Eine Hecke benötigt durch den Druck pro m2 auf lange Sicht ziemlich viel Nährstoffe. Diese Menge kann man einfach nicht mit nur ein oder zwei Düngungen geben. Dann gibt man nämlich entweder viel zu viel, was einen Schock für die Buche und das Bodenleben bedeutet, oder zu wenig, wodurch die Wirkung nach 2 Monaten stark nachlässt (das ist übrigens auch von der Art des verwendeten Düngemittels abhängig). 

Mit Heckenkraft gleichmäßig düngen

Mit Heckenkraft düngen Sie Ihre Buchenhecke 4 Mal im Jahr mit nur einem Kauf, und zwar mit unserem Jahrespaket. Sie düngen dann im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und jedes Mal genau mit dem, was Ihre Buchen in der jeweiligen Jahreszeit benötigen. Außerdem ist Heckenkraft stark auf Humus, organisches Material und das Bodenleben orientiert. Humus und organisches Material wirken der Ausspülung der Nährstoffe entgegen und ein gesundes Bodenleben ermöglicht die Aufnahme der Nährstoffe.

Wenn Ihre Buchenhecke durch Wollläuse oder Mehltau geschwächt ist, ist es sinnvoll, sich unserem Jahresplan plus Heckenkraft-Erholung anzuschließen.

Wollläuse oder echter Mehltau durch zu viel Stickstoff

Obwohl dies für die Buchen selten oder nie tödlich ist, können sie manchmal an Wollläusen oder Mehltau leiden. Dies wird häufig durch Düngen mit zu viel Stickstoff verursacht. Verwenden Sie für Buchen daher einen Dünger mit wenig oder keinem freien Stickstoff, wie zum Beispiel Heckenkraft. Andererseits sind sowohl Hainbuchen als auch Rotbuchen sehr kalk- und humusliebend. Sowohl Humus als auch ein sehr guter Kalkdünger zeichnen den Heckenkraft-Jahresdüngeplan aus.

unsere Topseller