Die richtige Pflanztiefe ist von entscheidender Bedeutung

wie tief pflanzen

Wie tief muss ich pflanzen? Unter bestimmten Umständen kann man eine Hecke besser etwas höher pflanzen. Ein zu tiefes Pflanzen der Hecke kann fatale Folgen haben. In diesem Artikel können Sie nachlesen, welche Pflanztiefe in Ihrer Situation die beste ist. Verwendung von Rindenmulch ist auch ein thema im Zusammenhang mit der Pflanztiefe. Dabei sind einige Heckenpflanzen-Arten sehr empfindlich gegen zu tiefes Pflanzen. 

Die optimale Pflanztiefe für Heckenpflanzen

Wann ebenerdig pflanzen?

Unter normalen Umständen sollten Sie immer ebenerdig pflanzen. Mit anderen Worten, die Oberseite des Wurzelballens, genau so hoch wie die Oberfläche des Bodens. So steht es auch in unsere Pflanzanleitung. Tiefer pflanzen ist schlecht und für viele Arten tödlich!

Wann etwas höher pflanzen?

Manchmal ist es jedoch besser, die Pflanzen auf einem kleinen Hügel zu pflanzen. Ich gebe Ihnen vier gute Gründe wofür Sie besser mit Hilfe eines kleinen Hügelchens pflanzen können.

Grund 1) Wenn sich Wasser an den Wurzeln ansammeln kann
Im Folgenden ist dies beispielsweise der Fall.

Wie tief pflanzen?     Wie tief pflanzen am Ende eines Hanges?

Grund 2) Bestimmte Heckenpflanzenarten
Bestimmte Heckenpflanzenarten sind sehr anfällig für zu tiefes Pflanzen. Unter normalen Umständen würde ich diese Arten immer mit einem Hügel bepflanzen (wie im Bild unten gezeigt). Nur wenn der Standort bereits sehr empfindlich gegen Austrocknung ist (oberes Ende eines Hanges und / oder sehr durchlässiger Boden), würde ich ebenerdig pflanzen. Es handelt sich um folgende Heckenpflanzenarten: Portugiesischer Kirschlorbeer, Eibe und Buche. 

Grund 3) Staunässe
Wenn Ihr Boden empfindlich für Staunässe ist, z. B. Lehmboden. 

Grund 4) Rindenmulch 
Wenn Sie beabsichtigen Ihren Boden mit z. B. Holzspänen oder Rindenmulch zu bedecken.

Wie mit Hilfe eines kleinen Hügelchens pflanzen?

Das machen Sie so:

wie tief pflanzen

Pflanzen mit Hilfe eines kleinen Hügelchens (die runde Kugel ist natürlich der Wurzelball). Wenn Sie Rindenmulch verwenden wollen, füllen Sie dann nur die Schicht, die oben die 5 cm Luft darstellt! In der Nähe des Pflanzenstamms ist die Schicht also sehr dünn bis gar nichts.

So sieht das in unserer Baumschule aus

Diese Woche sah ich, dass mein Bruder gerade zwei verschiedene Kirschlorbeersorten in seine Baumschule umgepflanzt hatte. Sie können sehen, wie untief er sie gepflanzt hat. Wenn Sie auf diese Weise pflanzen, ist die Pflanze viel weniger empfindlich gegenüber zu viel Wasser. Und wird verhindert, dass der Stamm-Rinde unten verrottet. Der Vorteil der Pflanzung auf diese Weise ist auch, dass es dann nicht schaden kann, später ein wenig Rindenmulch als Abdeckung aufzutragen. 

Abonnieren
Abonnieren
guest
6 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Alexander Dure
Alexander Dure(@alex-d)
1 Jahr vor

Hallo,

ich habe die Befürchtung, dass die Hecke zu hoch gepflanzt wurde, weil man jetzt nach knapp einem Jahr den Stamm bei einigen sieht. Als wenn sie unten Kahl wäre. Ist das die Folge, wenn zu hoch gepflanzt wurde? Oder wächst es unten zu?

VG Alex

Alexander Dure
Alexander Dure(@alex-d)
Reply to  Alexander Dure
1 Jahr vor

Das sind die Bilder dazu. Bei einigen sieht man den stamm sehr deutlich. Wächst das wieder zu? An was liegt es?

Jaap Metsemakers
Jaap Metsemakers(@heckenkraft)
Reply to  Alexander Dure
1 Jahr vor

Hallo Alex, ich selber pflanze auch immer lieber etwas zu hoch als zu tief. Ich denke dass das auch hier nicht schlecht gemacht ist, aber ja, dann kann es unten ein Tick offener wirken. Aber etwas mehr Luftzirkulation beugt euch verschiedene möglichen Probleme vor. Unten wo weniger Licht kommt, kann es ab und zu halt ein bisschen kahler bleiben, und das fällt in ter tat mehr auf wenn etwas höher gepflanzt ist, für die Thuja selbst ist das aber eher gut. Dabei sind die Pflanzen auch ziemlich eng gepflanzt (ich weiß, das geht nicht anders bei Smaragd wenn man es dicht haben möchte) was hierbei auch eine Rolle spielt. Ich furchte dass Sie hiermit halt leben müssen. Aber ich würde sagen dass diese Hecke absolut nicht schlecht aussieht. Vg, Jaap

Alexander Dure
Alexander Dure
Reply to  Jaap Metsemakers
1 Jahr vor

Danke Jaap! Wäre es möglich, wenn man paar Zentimeter Erde aufschüttet, dass der Stamm verdeckt ist?
VG Alex

Abonnieren
Abonnieren
guest
6 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Alexander Dure
Alexander Dure(@alex-d)
1 Jahr vor

Hallo,

ich habe die Befürchtung, dass die Hecke zu hoch gepflanzt wurde, weil man jetzt nach knapp einem Jahr den Stamm bei einigen sieht. Als wenn sie unten Kahl wäre. Ist das die Folge, wenn zu hoch gepflanzt wurde? Oder wächst es unten zu?

VG Alex

Alexander Dure
Alexander Dure(@alex-d)
Reply to  Alexander Dure
1 Jahr vor

Das sind die Bilder dazu. Bei einigen sieht man den stamm sehr deutlich. Wächst das wieder zu? An was liegt es?

Jaap Metsemakers
Jaap Metsemakers(@heckenkraft)
Reply to  Alexander Dure
1 Jahr vor

Hallo Alex, ich selber pflanze auch immer lieber etwas zu hoch als zu tief. Ich denke dass das auch hier nicht schlecht gemacht ist, aber ja, dann kann es unten ein Tick offener wirken. Aber etwas mehr Luftzirkulation beugt euch verschiedene möglichen Probleme vor. Unten wo weniger Licht kommt, kann es ab und zu halt ein bisschen kahler bleiben, und das fällt in ter tat mehr auf wenn etwas höher gepflanzt ist, für die Thuja selbst ist das aber eher gut. Dabei sind die Pflanzen auch ziemlich eng gepflanzt (ich weiß, das geht nicht anders bei Smaragd wenn man es dicht haben möchte) was hierbei auch eine Rolle spielt. Ich furchte dass Sie hiermit halt leben müssen. Aber ich würde sagen dass diese Hecke absolut nicht schlecht aussieht. Vg, Jaap

Alexander Dure
Alexander Dure
Reply to  Jaap Metsemakers
1 Jahr vor

Danke Jaap! Wäre es möglich, wenn man paar Zentimeter Erde aufschüttet, dass der Stamm verdeckt ist?
VG Alex

Abonnieren
Abonnieren
guest
6 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Alexander Dure
Alexander Dure(@alex-d)
1 Jahr vor

Hallo,

ich habe die Befürchtung, dass die Hecke zu hoch gepflanzt wurde, weil man jetzt nach knapp einem Jahr den Stamm bei einigen sieht. Als wenn sie unten Kahl wäre. Ist das die Folge, wenn zu hoch gepflanzt wurde? Oder wächst es unten zu?

VG Alex

Alexander Dure
Alexander Dure(@alex-d)
Reply to  Alexander Dure
1 Jahr vor

Das sind die Bilder dazu. Bei einigen sieht man den stamm sehr deutlich. Wächst das wieder zu? An was liegt es?

Jaap Metsemakers
Jaap Metsemakers(@heckenkraft)
Reply to  Alexander Dure
1 Jahr vor

Hallo Alex, ich selber pflanze auch immer lieber etwas zu hoch als zu tief. Ich denke dass das auch hier nicht schlecht gemacht ist, aber ja, dann kann es unten ein Tick offener wirken. Aber etwas mehr Luftzirkulation beugt euch verschiedene möglichen Probleme vor. Unten wo weniger Licht kommt, kann es ab und zu halt ein bisschen kahler bleiben, und das fällt in ter tat mehr auf wenn etwas höher gepflanzt ist, für die Thuja selbst ist das aber eher gut. Dabei sind die Pflanzen auch ziemlich eng gepflanzt (ich weiß, das geht nicht anders bei Smaragd wenn man es dicht haben möchte) was hierbei auch eine Rolle spielt. Ich furchte dass Sie hiermit halt leben müssen. Aber ich würde sagen dass diese Hecke absolut nicht schlecht aussieht. Vg, Jaap

Alexander Dure
Alexander Dure
Reply to  Jaap Metsemakers
1 Jahr vor

Danke Jaap! Wäre es möglich, wenn man paar Zentimeter Erde aufschüttet, dass der Stamm verdeckt ist?
VG Alex